Das Grundgesetz ist…

Kein BildDas Grundgesetz ist der Beichtspiegel der Nation.

 

 

 

 

Heinrich Theodor Böll, deutscher Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1972 (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich)

Heiligkeit und Genie entziehen…

Kein BildHeiligkeit und Genie entziehen sich der Definition.

 

 

 

 

Heinrich Theodor Böll, deutscher Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1972 (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich)

Staat und Kirchen können nur zwei Möglichkeiten dulden…

Kein BildStaat und Kirchen können nur zwei Möglichkeiten dulden: Ehe oder Prostitution, und in den meisten Fällen ist ihnen die Liebe außerhalb dieser beiden Gehege verdächtig.

 

 

Heinrich Theodor Böll, deutscher Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1972 (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich)

Wie alt man geworden ist, sieht man…

Kein BildWie alt man geworden ist, sieht man an den Gesichtern derer, die man jung gekannt hat.

 

 

 

 

Heinrich Theodor Böll, deutscher Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1972 (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich)

Wir geben uns zu wenig Rechenschaft darüber…

Kein BildWir geben uns zu wenig Rechenschaft darüber, wie viel Enttäuschung wir anderen bereiten.

 

 

 

 

Heinrich Theodor Böll, deutscher Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger 1972 (* 21. Dezember 1917 in Köln; † 16. Juli 1985 in Kreuzau-Langenbroich)